Cannabis-Landrassen

Cannabisfeld einer marokkanischen Landrasse im Atlasgebirge

Landrassen sind regionale urheimische Hanfsorten, die sich durch kleinbäuerliche Zucht oder Wildwuchs über Jahrhunderte in ihrer Herkunftsregion stabilisiert haben.

Durch Anpassung an regionale Umweltbedingungen haben Landrassen hochspezifische Eigenschaften. Aufgrund ihrer ihrer Reinerbigkeit, sind Landrassen für die moderne Zucht äußerst wertvoll. Ihre besonderen Aromen und Wirkeffekte von Landrassen sind sehr speziell und bei Cannaseuren hochbeliebt.

Leider sind durch die Einkreuzung moderner Hybridsorten, Zerstörung natürlicher Lebensräume und staatliche Vernichtungsprogramme viele Landrassen ausgestorben.

Jeder der Interesse hat alte Landrassen vor dem Aussterben zu bewahren, kann Landrassen-Hanfsamen kaufen und diese gekühlt mehrere Jahre lang aufbewahren.

Legendäre Landrassen

Hat dir der Artikel gefallen? Dann teile ihn doch mit deinen Freunden!